Jüngste Sparte in der WSV-Familie

Der Modellflugclub Holzland e.V mit Sitz in Tautenhain fasste in seiner letzten offiziellen Sitzung  den Beschluss, den Verein zum 31.Dezember aufzulösen. Zum 1.Januar 2006 schlossen sich die verbliebenen Mitglieder dem Weißenborner SV 1882 e.V.

Neben den Sparten Fußball, Kindersport, Turnen / Aerobic, Turnen / Fitnessgymnastik, Turnen / Frauenturnen und Tischtennis waren die Flugmodellsportler seither eine eigenständige Abteilung, auch wenn mit Harald Hirschfeld und Stefan Weise nur zwei Mann Mitglied in dieser Abteilung gewesen sind. zum 1. Januar 2013 löste sich die Abteilung allerdings auf.

Im Frühjahr 1965 schlug die Geburtsstunde der Modellfliegerei in Tautenhain. Zu den Ersten gehörten Wolfgang Hänseroth, die Zwillinge Frank und Bernd Hempel, Siegbert Heinze, Bernd Schilling und Uwe Sperhake. Die Interessierten organisierten sich in der „Arbeitsgemeinschaft Flugmodellbau“ der Polytechnischen Oberschule (POS) in Tautenhain. Im Juni fand das erste Kreistreffen in der Station Junger Techniker in Eisenberg statt. Zu dieser Zeit wurde noch alles über die Jungpioniere organisiert.
1967 waren weitere Schüler dazugekommen und bauten Wettbewerbsmodelle. So wurde dann eine Grundorganisation der Gesellschaft für Sport und Technik (GST) gegründet.

1968 wurde der erste Bezirksoffene Wettbewerb in allen Freiflugklassen um den Holzland-Pokal durchgeführt, den auch Wolfgang Hänseroth für ein Jahr in seinen Besitz hatte. Der Holzland-Pokal wurde nun jedes Jahr bis Anfang 1980 durchgeführt.

1979 war Tautenhain erstmals Veranstalter der Klasse F-2-D, Fuchsjagd in der Fesselflugklasse. Dieser Wettbewerb wurde 25 Jahre als Holzland-Pokal durchgeführt. 1992 auf Kühns Höhe stattfindend, war dieser dann Internationaler Thüringen-Cup und von 1996 bis 2003 wurde er als World- Cup veranstaltet.

Mit dem Fall der Mauer kam das Ende der GST. Aus diesem Grund wurde mit noch 18 verbliebenen Flugmodellsportlern der Verein “Modellbauclub Holzland e.V.“ gegründet. Durch verschiedene Gründe schrumpfte die Mitgliederzahl von Jahr zu Jahr. Durch Schichtarbeit und Wohnortwechsel gab es weiter zahlreiche Abgänge. Die beiden verbliebenen Mitglieder wollen die Tradition des Flugmodellsports fortsetzen und schlossen sich schließlich dem WSV an.

Ansprechpartner/Trainingszeit

Harald Hirschfeld Tel. 036601/44171
nach Vereinbarung
 

harald.jpg

 
 
 

Termine

Fr Dez 15 @17:00 - 06:30PM
TT-Nachwuchs-Jahresabschlusstraining
Sa Jan 06 @14:00 -
WSV I - Rüdersdorf II

Sponsoren

Newsletter


Empfange HTML?
Joomla Extensions powered by Joobi

Login