201617 newsTischtennis [21.10.2018/aw]: Nach einer längeren Saisonpause erwartete man zum 1. Gipfeltreffen der Saison die
ebenfalls noch verlustpunktfreien Sportfreunde aus Braunichswalde in der heimischen Halle.

3. Kreisliga Gera – Fr. 19.10.2018 – 19:30 Uhr
Weißenborner SV 1882 – SG Braunichswalde 4    8 : 4

Noch vor dem Aufeinandertreffen musste Capitano Sven Große neben dem verhinderten Maximilian Schäfer kurzfristig auch noch Robert „Klasi“ Klas ersetzen. So kam nun auch Norman „Bruno“ Pohl zu seinem ersten Saisoneinsatz und konnte
gemeinsam mit Alex Wiegand und Sebastian Darr den Gast vor verschiedene Problem stellen.


Zusammen mit Alex Wiegand fand sich Bruno im ersten Doppel gegen das starke Gastdoppel B. Jungk/Kalender trotz Trainingsrückstand gut zurecht und brachten den 1. Punkt an diesem Abend nach Hause.
Da auch Darr/Große gegen Tara/J. Jungk mit 3:1 die Oberhand behielten, startete man optimal.
Ausgeglichen verliefen die ersten Paarkreuze.

Alex Wiegand tat sich zwar schwer gegen Tara (2:3), sicherte mit Routine den Punkt. Capitano Sven gab sich gegen Justin Jungk keine Blöse, Sebl hatte gegen die starke 1 der Gäste Bernd Jungk wenig Mittel, verlor klar (0:3).
Auch Bruno sah gegen Kalender leider kein Land (0:3).Doch Sebastian ließ sich nicht hängen, glänzte mit guten Aufschlägen im Spiel gegen Tara
und sicherte mit einem umkämpften 3:0 einen weiteren Punkt, nachdem im Parallelspiel Alex seinen Gegner Bernd Jungk niederringen konnte (3:1).

Spannung und für unsere Gäste Hoffnung kam auf, als Capitano Sven Große im Spiel gegen Kalender überhaupt nicht zu Recht kam und klar 0:3 verlor und dann auch noch Norman Pohl gegen Justin Jungk überraschend den Punkt abgab.

Eine Bank war an diesem Abend wieder einmal Alex Wiegand, der nach schwierigem Spiel Gegen Jungk und mit ein paar Rückenproblemen stark gegen Kalender zurückkam und seine weiße Weste wahrte (3,5 Punkte).

Spannend und nach dem bisherigen Spielverlauf dieses Abends so auch nicht zu erwarten, verlief das Spiel vom Capitano gegen die Nummer 1 der Gäste. Jungk, der den ersten Satz noch klar für sich entschied, wurde Dank gutem Coaching und
kontinuierlicher Steigerung des Capitanos vor immer größere Problem gestellt. Sven schaffte die Überraschung, siegte mit 3:2 und sicherte den entscheidenden Punkt des Abends.

Viel Zeit zum Genießen bleibt allerdings nicht, denn am Montag geht es gleich zum nächsten Spiel zu Gera Zwötzen.

Sport frei!

Aufstellungen:

WSV :Alexander Wiegand (3,5); Sebastian Darr (1,5); Sven Große (2,5); Norman Pohl (1,5)

Braunichswalde:Bernd Jungk (1,0); Wolfgang Tara; Wolfgang Kalender (2,0);Justin Jungk (1,0)

Sponsoren

Login